Aktuelle Veranstaltungen

button_ws_pn
Hier erhalten Sie Tickets für das 
Pößnecker Schützenhaus...


mediathek
Hier finden Sie Filme aus und
über Pößneck...

panopic2














Pößnecker Panoramas

Öffnungszeiten

Stadt Pößneck

Öffnungszeiten

Verwaltung
Di.    9.00-12.00 Uhr
und 13.00-18.00 Uhr

Do.   9.00-12.00 Uhr
und 13.00-16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Museum642
Stadtinformation
Stadtarchiv
Stadtbibliothek Bilke

Interaktiver Stadtplan

map_6_button_25_03_13

Auf dem interaktiven
Stadtplan finden Sie
viele Angebote im
Stadtgebiet von 
Pößneck!

unser_thueringen_meer_erleben
erlebnissommer-partner-logo-4c0

telekom

 

Pößnecks Stadtführer

Karl-Hermann Röser

K H Rouml;ser

Ich wurde 1948 in Pößneck geboren und besuchte hier bis 1962 die Schule. Meine schulische Ausbildung setzte sich fort über den Besuch der Kinder- und Jugendsportschule Bad Blankenburg und eine Berufsausbildung mit Abitur in Gera. Nach meinem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Leipzig führte mich der Weg als Diplomfachlehrer für Deutsch und Geschichte zurück nach Pößneck. 29 Jahre gehörte ich dem Kollegium des Pößnecker Gymnasiums an.

Besonders verbunden fühle ich mich mit der Geschichte und den Traditionen meiner Heimatstadt. So leite ich seit fast 20 Jahren die Ortsvereinigung Pößneck der Goethe-Gesellschaft und bin langjähriges Mitglied des Vereins für Heimatgeschichte. Ich biete unter anderem auch den Themenrundgang "Mit Goethe durch Pößneck" an.

Goethe und ich, wir freuen uns auf Sie!

Karl-Hermann Röser

  

Christel Hoffmann

choffmann

Ich bin eine echte Pößneckerin. Als Tochter eines Pößnecker Kaufmanns bin ich in Pößneck geboren. Meine Großeltern beider Linien habe ich nie kennen gelernt. So konnte ich nur den Erzählungen meiner Eltern lauschen, die über das strebsame und fleißige Leben der Kaufleute in der Familie mit Stolz erzählten. Sie schufen durch ihren Fleiß Haus und Grund - auf einem Stück darf ich heute idyllisch leben. Auch Baumeister Lange war unter den Ahnen, der mit seinen Bauwerken in Pößneck Stadtgeschichte geschrieben hat.

An dieses Wirken meiner Ahnen in Pößneck möchte ich anknüpfen. Meine Stadt liegt mir am Herzen und ich möchte sie gern interessierten Menschen vorstellen. Falls Sie einen Streifzug mit mir unternehmen möchten, wird es auf jeden Fall spannend, denn die Geschichte dieser Stadt ist aufregend. Als spezielle Variante biete ich zusätzlich Stadtführungen für Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Onkels und Tanten, Geschwistern, Freunden an.

Habe ich Sie neugierig gemacht? Dann kommen Sie nach Pößneck! Ich freue mich auf Sie!

Ihre Christel Hoffmann

 

Siegbert Würzl

Siegbert Wuuml;rzl

Ich wurde 1942 in Gräfenthal geboren und zog mit fünf Jahren zu den Großeltern nach Pößneck, wo ich seither am Gruneberg wohne.
In Pößneck besuchte ich die Grund-, später die Erweiterte Oberschule, absolvierte eine Schlosserlehre im Lenkgetriebewerk Triptis und studierte danach an der TH Karl-Marx-Stadt (heute TU Chemnitz). Als Diplom-Ingenieur war ich in einem Planungsbüro der Kugellagerindustrie der DDR, ab 1973 bis 1990 als Direktor des Rohrleitungs- und Behälterbaus Pößneck tätig. Nach der Wende war ich bis 2005 Geschäftsführer der Poehag mbH Pößneck.
Ich bin seit 1990 gewähltes Mitglied des Pößnecker Stadtrats und engagiere mich daneben in der Goethegesellschaft/ Ortsverein Pößneck, im Verein für Heimatgeschichte Pößneck und in der Verkehrswacht Saale-Orla.

Ich lade Sie ein, bei einem allgemeinen Stadtrundgang die schöne Pößnecker Innenstadt kennenzulernen. Darüber hinaus biete ich als thematischen Stadtrundgang einen Streifzug in die "Druckerei- und Verlagsgeschichte Pößnecks" an. Denn von hier aus wurden schon im frühen 20. Jahrhundert rund zwei Millionen Menschen weltweit mit aktuellen Zeitschriften beliefert, und die heutige Großdruckerei am Ort druckt täglich so viele Bücher, dass sie 18 km messen, stellt man sie mit dem Rücken eng an eng!

Auf unsere gemeinsamen Entdeckungen freue ich mich.

Siegbert Würzl


Monika Eckardt-Bick

eckardt__monika

Ich bin gebürtige Pößneckerin. In meinem elterlichen Wohnhaus, einem ehrwürdigen Patrizierhaus, betreibe ich seit mehr als 20 Jahren ein Geschäft mit Tee und Mineralien und mit meinem Lebensgefährten gemeinsam eine Werkstatt für Bleiverglasungen und Glasmalerei, die mir mein Vater übergab.
Ich möchte mithelfen, in meiner Heimatstadt den Tourismus zu fördern, Gästen die Augen für die Schönheiten hier zu öffnen und auch interessierten Einheimischen die Geschichte der Stadt näher zu bringen.

Ich bin aktives Mitglied der Mittelalter-Gruppe Burgfreunde Ranis in Pößnecks Nachbarschaft und möchte Ihnen gern im Rahmen des Themenrundgangs "Pößneck im Mittelalter" meine Begeisterung für diese Zeit vermitteln. Ebenso begleite ich Sie auf einem allgemeinen Streifzug durch Pößneck.

Ich freue mich, Sie in unserer Stadt begrüßen zu können.

Monika Eckardt-Bick


Hartmut Bergner
hartmut_bergnerMein Name ist Hartmut Bergner und ich bin Ur-Pößnecker. Das heißt, ich wurde in Pößneck geboren, bin in dieser Stadt aufgewachsen und wohne ohne Unterbrechung hier. Die Entwicklung meiner Heimatstadt konnte und kann ich so hautnah miterleben. Selbst wenn ich meine ersten Lebensjahre - die, in denen Essen, Trinken und Schlafen vor dem Erkunden der Heimat kamen - abziehe, haben sich doch schon über 60 Jahre hautnahes Miterleben angehäuft.

Gern nehme ich Sie mit auf einen Spaziergang durch mein Pößneck, zeige Ihnen die Innenstadt und verrate Ihnen, was ich mir dazu im Kopf behalten habe. Wenn Sie möchten, schlüpfe ich auch in die Rolle eines alteingesessenen Pößnecker Photographen. Dann geht die Runde zielgerichtet "Von Motiv zu Motiv". Auch bei dieser Führung werden Sie die Schokoladenseiten meiner Heimatstadt kennen lernen. Davon gibt es genug und es werden immer mehr.

Hartmut Bergner

 

Dagmar Ritter

Dagmar Ritter

Ich wurde 1978 geboren, bin Mutter einer kleinen Tochter und arbeite als Assistentin in einem Unternehmen für Medizintechnik. Zuvor war ich mehr als ein Jahrzehnt im internationalen Tourismusgeschäft tätig. Deshalb freue ich mich Ihnen Thüringen, insbesondere unsere schöne Stadt Pößneck, als Urlaubs- und Erholungsziel näher zu bringen.

Für unsere ausländischen Gäste besteht die Möglichkeit zur Stadtführung in Englisch.

Neben der allgemeinen Stadtführung biete ich Ihnen eine Friedhofsführung an - der Pößnecker Obere Friedhof ist mit einer Vielzahl repräsentativer Grabmäler der alten Pößnecker Fabrikanten-Familien ein besonderer und stadtgeschichtlich wertvoller Ort.

Ich freue mich auf Sie.

Dagmar Ritter


Till Krieg

Ich bin Till Krieg, Jahrgang 1994. Es ist keine Frage des Alters, Stadtführer zu sein. Diese Devise spricht für sich - und für mich. Ihnen Pößneck in seiner Vielfalt vorzustellen und Gästen die Möglichkeit zu geben, nicht nur etwas über die Stadt selbst zu erfahren, sondern sie auch erleben zu können, ist mir ein Anliegen, das von Herzen kommt. Ich freue mich schon darauf, Sie als Besucher Pößnecks in meiner Heimat Willkommen heißen zu können.

Neben allgemeinen Stadtführungen biete ich Ihnen an, Sie in den Naturraum Pößnecks und seiner Umgebung zu führen, denn hier finden Sie z.B. beeindruckende Zechsteinriffe, die deutschlandweiten Stellenwert haben.

Till Krieg
 

Alexander Schewljakow

Ich wurde am 31.12.1993 geboren. Aufgrund meines heimatgeschichtlichen Interesses nahm ich im Jahre 2010 an einer Seminarreihe zur Stadtführerausbildung teil und im Anschluss daran wurde mir das Zertifikat des Stadtführers verliehen.

Mein erworbenes Wissen möchte ich gern auch an andere Menschen weitergeben, die noch nicht mit Pößneck vertraut sind und allerlei Neues und Interessantes entdecken wollen. Deshalb lade ich Sie recht herzlich auf einen gemeinsamen Stadtrundgang ein, bei dem Sie einen allgemeinen Überblick über die Stadt erhalten und die einprägsamsten Wahrzeichen Pößnecks, wie z. B. das Rathaus, das ehemalige Kloster, den Marktplatz, die Stadtkirche und die Befestigungsanlagen zu Gesicht bekommen. Erklimmen Sie mit mir gemeinsam den Weißen Turm und lassen Sie von hier aus den Blick über Pößneck und das idyllische Umland schweifen. Ich freue mich auf Sie!

Alexander Schewljakow 


Eberhard Zauch

eberhard_zauch

Ich wurde in Pößneck geboren, besuchte bis 1949 die Bürgerschule, absolvierte danach eine Lehre in der Maxhütte Unterwellenborn und schloss ein Studium in Chemnitz, Halle/Saale und Moskau an. Als Diplom-Ingenieur war ich dann bis 1990 in den bewaffneten Organen der DDR tätig. 1993 kam ich zurück nach Thüringen, lebe seither in Oppurg, Pößnecks Nachbarort.
Schon in meiner Kindheit und Jugendzeit wurde durch meine Eltern bei mir das Interesse für die Geschichte, die industrielle Entwicklung der Stadt Pößneck und seiner Bürger geweckt. Namen wie Professor Robert Dietz, Professor Franz Huth, die Firmennamen Siegel & Schütze, Bergner & Weiser, Schokoladenfabrik Berger sind mir seit meiner Jugend ein Begriff. Auch während meiner Abwesenheit habe ich die Verbindung zu meiner Heimatstadt ständig aufrecht erhalten und die Ereignisse mit Interesse verfolgt.

Bei Stadtführungen habe ich die Erfahrung gesammelt, dass die von außerhalb kommenden Gäste immer wieder über die Geschichte und die industrielle Vergangenheit unserer Stadt erstaunt sind. Darum biete ich auch thematische Führungen zur Industriegeschichte an. Als einer der Zeitzeugen des alten Pößneck möchte ich noch viele Gäste durch unsere immer schöner werdende Stadt führen und ich freue mich auf Sie.

Eberhard Zauch


Harald Hinze

Ich wurde 1935 in Königsberg in der Neumark geboren und wuchs dort auf, bis ich 1945 durch die Umsiedlung nach Thüringen kam. Nach meinem Lehrerstudium - ich war Unterstufenlehrer für Geschichte - in Altenburg, Erfurt und Potsdam zog ich 1958 nach Pößneck um. Hier war ich als Lehrer an der Ernst-Thälmann-Oberschule, später beim Rat des Kreises Pößneck für das Schulamt des Bezirks Gera, Abteilung Volksbildung, und dessen Nachwende-Organisationsstruktur bis 1992 tätig.
Ich gründete 1992 den Verein für Heimatgeschichte Pößneck mit, diente ihm viele Jahre als Vorstandsmitglied und bin hier weiter aktiv, unter anderem als Autor für die "Pößnecker Heimatblätter". Hierfür setze ich mich seit 1994 auch als Redaktionsmitglied ein. Meine diversen Veröffentlichungen auch in anderen Medien wie der lokalen Presse und im "Pößnecker Stadtanzeiger" haben vor allem Biografien Pößnecker Künstler zum Gegenstand. Als thematischen Stadtrundgang biete ich Ihnen an, den Spuren "Pößnecker Künstler und ihrer Werke" nachzugehen.

Ich freue mich, Sie in Pößneck zu treffen.

Harald Hintze


Zurück | drucken