WILLKOMMEN IN

PÖẞNECK

Bürgerservice

Bezeichnung:
Förderung der Regionalentwicklung und der Gestaltung des demografischen Wandels beantragen
Beschreibung:

Leistungsbeschreibung

Städte und Gemeinden stehen vor vielen ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Mit der Förderung der Regional- und Stadtentwicklung soll die Anpassung, Stärkung, Revitalisierung und der Erhalt von Stadt- und Ortskernen und historischen Altstädten als attraktive Standorte ermöglicht werden. Durch die Förderung sollen Standortaufwertung, Nutzungsvielfalt und der Erhalt des baukulturellen Erbes sowie die Versorgungsstruktur zur Gewährleistung der Daseinsvorsorge in den Städten und im ländlichen Raum nachhaltig erreicht werden. 

In Thüringen setzt die Regionalentwicklung inhaltlich die Erfordernisse der Raumordnung sowie der Leitvorstellungen des Thüringer Landesentwicklungsprogramms und der Regionalpläne um. Dies geschieht durch die Förderung von Projekten in allen Regionen Thüringens, die der Stärkung strukturschwacher Räume bzw. der Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse dienen.

Damit Städte und ländliche Räume auf strukturverändernde Herausforderungen reagieren und auch künftig ihre vielfältigen Aufgaben für die Gesellschaft erfüllen können (vgl. § 2 Abs. 2 Raumordnungsgesetz in der Fassung vom 19. Juni 2020), sind vorrangige Ziele bei der Förderung:

  • die Stabilisierung, Verbesserung und Ausweitung interkommunaler Kooperationen,
  • die Stärkung der Zusammenarbeit lokaler und regionaler Akteure,
  • die Sicherung einer sozial gerechten Teilhabe in vom demografischen Wandel betroffenen Regionen und
  • die Stärkung von regionalen Wachstums- und Innovationspotenzialen.

Teaser

In Thüringen wird die Regionalentwicklung gefördert. Die Förderung kann bewilligt werden für Projekte in allen Regionen, die der Stärkung strukturschwacher Räume bzw. der Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse dienen.

Verfahrensablauf

Die Richtlinie zur Förderung von Projekten und Maßnahmen der Regionalentwicklung und zur Umgestaltung der Folgen des demografischen Wandels in der Fassung vom 29. Juni 2019 ist Grundlage für die Umsetzung der genannten Ziele in Thüringen und damit Basis für alle Förderentscheidungen der Regionalentwicklung.

- Teil A Förderung der klassischen Regionalentwicklung

Die Förderung der klassischen Regionalentwicklung umfasst u. a. regionale Entwicklungskonzepte, regionale Anpassungs- und Entwicklungsstrategien, Konzepte zur Stabilisierung bzw. Entwicklung der Zentralen Orte, Konzepte zur Entwicklung der mittelzentralen Funktionsräume, regionale Entwicklungsprogramme zur Umsetzung von Raumordnungsplänen, Standortuntersuchungen, Zustandsanalysen, Machbarkeitsstudien oder auch Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.

- Teil C Förderung von Modellprojekten

Als Modellprojekte gelten Projekte und Maßnahmen, die einen neuartigen Beitrag zur Zukunftsfestigkeit der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen des demografischen Wandels in Thüringen leisten und den Erfordernissen der Raumordnung entsprechen. Projekte und Maßnahmen mit modellhaften, regional angelegten Kooperationen, mit innovativen Herangehensweisen an interkommunale oder lokale Herausforderungen, sowie zur Etablierung von unerprobten Projektträgerschaften oder zur Weiterentwicklung bestehender Daseinsvorsorgestrukturen sind damit im Detail zu verstehen. Die Einbeziehung von bürgerschaftlichem Engagement sowie die Verknüpfung mehrerer Handlungsfelder sind hierbei wünschenswert.

Antragsverfahren

  • Der Antrag ist beim Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Werner-Seelenbinder-Straße 8 99096 Erfurt in einfacher Ausfertigung als Papierexemplar einzureichen.
  • Zusätzlich ist  der Antrag per E-Mail mit dem Betreff „Antrag Förderung Regionalentwicklung/Demografie“ an folgende Adresse zu senden: poststelle@tmil.thueringen.de.
  • Die Einreichung weiterer Unterlagen (z. B. Konzepte, Pläne, Beschlüsse, Fotodokumentationen usw.) als Anlagen ist zulässig und erwünscht.
  • Soweit für die Bewertung des Antrags erforderlich, kann eine Nachforderung weiterer Unterlagen erfolgen.

An wen muss ich mich wenden?

Thüringer Ministeriumfür Infrastruktur und Landwirtschaft

Abteilung 5, Strategische Landesentwicklung, Demografie und Forst, 

Werner-Seelenbinder-Straße 8

99096 Erfurt

E-Mail: regionalentwicklung@tmil.thueringen.de

Zuständige Stelle

Thüringer Ministeriumfür Infrastruktur und Landwirtschaft

Abteilung 5, Strategische Landesentwicklung, Demografie und Forst, 

Werner-Seelenbinder-Straße 8

99096 Erfurt

E-Mail: regionalentwicklung@tmil.thueringen.de

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen sind enthalten in der Richtlinie zur Förderung von Projekten und Maßnahmen der Regionalentwicklung und zur Umgestaltung der Folgen des demografischen Wandels in der Fassung vom 29. Juni 2019.

Welche Unterlagen werden benötigt?

- Thüringer Richtlinie zur Förderung von Projekten und Maßnahmen der Regionalentwicklung und zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels

- Antrag auf Förderung von Projekten und Maßnahmen der Regionalentwicklung und zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Das Ende der Antragsfrist für Bewilligungen in den Folgejahren ist stets der 30. September des Vorjahres.

Fachlich freigegeben durch

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Aktuell gewählt: Pößneck (073..)