WILLKOMMEN IN

PÖẞNECK

Bürgerservice

Bezeichnung:
Genehmigung von Zuchtprogrammen gemäß § 5 Abs. 1 ff Tierzuchtgesetz
Beschreibung:

Leistungsbeschreibung

Ein Zuchtprogramm, das von einem Zuchtverband oder Zuchtunternehmen durchgeführt wird, bedarf der Genehmigung der zuständigen Behörde.

An wen muss ich mich wenden?

Zuständige Behörde für die tierzuchtrechtliche Genehmigung von Zuchtprogrammen der Zuchtorganisationen die ihren Hauptsitz in Thüringen haben ist das:

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Referat 64 Tierische Erzeugung und Markt Agrarmarketing
Werner-Seelenbinder-Straße 8
99096 Erfurt

Tel:        0361/574199643

Welche Unterlagen werden benötigt?

Beantragt ein Zuchtunternehmen die Genehmigung eines Zuchtprogramms, so muss dieser Antrag ergänzend zu den in Artikel 8 Absatz 3 der Verordnung (EU) 2016/1012 genannten Nachweisen und Unterlagen folgende Angaben über die am Zuchtprogramm Beteiligten enthalten:

  1. die Namen und Anschriften,
  2. Angaben über ihren Tierbestand und
  3. ihre Aufgaben innerhalb des Zuchtprogramms.

Welche Gebühren fallen an?

50,00 EUR

Rechtsgrundlage

Artikel 8 Verordnung (EU) 2016/1012

Was sollte ich noch wissen?

Die zuständige Behörde kann eine Befristung von mindestens zwei Jahren für die Genehmigung eines Zuchtprogrammes festlegen. Die Genehmigung kann mit Ablauf der Befristung neu erteilt werden.

Fachlich freigegeben durch

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)

Fachlich freigegeben am

09.09.2019
Aktuell gewählt: Pößneck (073..)